Zahlen und Fakten zum Geburtstag: Wann sind besondere Glückwünsche angebracht?

thumbnail

Nicht jeder Geburtstag ist gleichbedeutend. Es gibt Wiegenfeste, die gelten als wichtiger. Zu diesen Anlässen sollten Sie sich auf jeden Fall etwas Besonderes überlegen. Bei den Glückwünschen weist der Gratulant am besten daraufhin, dass er sich dem speziellen Anlass bewusst ist. Aber, welche Ehrentage sind angesehener als andere?

  • Geburt
  • 1. Geburtstag
  • 18. Geburtstag
  • Alle runden Geburtstage

Besonders selten ist der Geburtstag am 29.2., weil es diesen Tag nur alle vier Jahre – im Rahmen von Schaltjahren – gibt. Normalerweise feiern Menschen, welche an diesem seltenen Tag das Licht der Welt erblickten, in Nicht-Schaltjahren am 28.2. oder am 1.3. ihren Ehrentag. Wer eine Person im Freundes- oder Familienkreis hat, die nur alle vier Jahre wirklich am Geburtstag feiern kann, der darf diese Besonderheit im Geburtstagswunsch verarbeiten. Alleine wird er damit unter den Gratulanten allerdings vermutlich nicht sein.

Laut einer Auswertung von zwei Millionen Geburtsdaten rangieren übrigens der 25.12. und 26. 12. auf Platz zwei und drei der seltensten Geburtstage. Wesentlich größer ist die Chance Menschen zu kennen, die am 23.9., 23.8. und 23.7. ihr Wiegenfest feiern. An diesen drei Tagen haben laut der gleichen Umfrage die meisten Personen in Deutschland Geburtstag. Warum es immer der 23. des jeweiligen Monats ist, konnte bisher nicht geklärt werden.

Eine andere Studie gibt übrigens den 16. September als häufigsten Geburtstag an. Egal, welche Auswertung näher an der Wahrheit liegt, die Sommermonate gelten als geburtenstärker als die kühleren Jahreszeiten. Sogar Forscher der renommierten Universität Harvard bestätigen diese Ansicht. Am häufigsten erblicken Kinder übrigens zwischen 5 Uhr früh und 16 Uhr am Nachmittag das Licht der Welt.

Suchhelden.de